logo

Zukunft | Vielfalt | Partnerschaft



Berufsschule

Die Berufsschule vermittelt in den Fachklassen des Dualen Systems (Berufsausbildung an den Lernorten Ausbildungsbetrieb und Berufsschule) eine breit angelegte berufliche Grundbildung und die für die Ausübung einer qualifizierten beruflichen Tätigkeit notwendigen fachlichen Kenntnisse in Verbindung mit einer erweiterten Allgemeinbildung.

Berufsschule.jpg

Am Berufskolleg Technik im Remscheid wird die Berufsschule in folgenden Berufen angeboten :

Industrieberufe

  • Fachkraft für Metalltechnik
  • Fertigungsmechaniker
  • Elektroniker/in für Betriebtechnik
  • Industrieelektriker Fachrichtung Betriebstechnik
  • Industriemechaniker/in
  • Maschinen- und Anlageführer/in
  • Mechatroniker/in
  • Technische/r Produktdesigner/in
  • Werkzeugmechaniker/in
  • Zerspanungsmechaniker/in

IT-Berufe (in Kooperation mit dem Friedrich-List-Berufskolleg Solingen)

  • Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung
  • Fachinformatiker/in - Systemintegration
  • Informatikkauffrau/mann
  • IT-Systemkaufmann/frau
  • IT-Systemelektroniker/in

Handwerk

  • Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
  • Elektroniker/in Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
  • KFZ-Mechatroniker/in
  • Maler/im und Lackierer/in Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung
  • Bauten- und Objektbeschichter/in

Organisation und Unterricht

Die Berufsausbildung in Betrieb und Fachklasse dauert je nach Beruf 2, 3 oder 3,5 Jahre. Der Unterricht wird entweder in Teilzeitform (in der Regel an 2 Wochentagen) oder durch Zusammenfassung des Unterrichts zu einem oder mehreren zusammenhängenden Unterrichtsabschnitten in Vollzeitform (Blockunterricht) erteilt. Der Unterricht in Teilzeitform umfasst in der Regel 480 Jahresstunden; maximal 8 Unterrichtsstunden an einem Tag. Der Blockunterricht wird in Abschnitten von 12-14 Wochen pro Schuljahr erteilt (mit mindestens 5 Unterrichtstagen pro Woche und 30-35 Wochenstunden Unterricht). Unterrichtet wird in folgenden Lernbereichen :

  • berufsübergreifender Bereich (Religionslehre, Deutsch, Sport und Politik)
  • berufsbezogener Bereich (berufsbezogene Fächer)

Berufsschulpflicht und Aufnahmevoraussetzung

Zum Besuch der Berufsschule verpflichtet sind alle die Auszubildenden, die vor Vollendung des 21. Lebensjahres (!) eine Berufsausbildung beginnen (Berufsschulpflicht); wer danach eine Ausbildung beginnt, ist zum Besuch der Berufsschule berechtigt. In der Regel werden Auszubildende des gleichen Berufs in Fachklassen zusammengefasst.

Anmeldung

Die Betriebe melden ihre Auszubildenden zur Berufsschule an. In Remscheid erfolgt die Anmeldung über ein Online-Portal, die Anmeldung zur Berufsschule ist immer möglich.

Ihre Ansprechpartner

Metallberufe Elektroberufe IT-Berufe KFZ-Mechatroniker/in Anlagenmechaniker - Sanitär Heizung Klima Maler und Lackierer